ÖHV-hotel.dialoge 2017


25. April - Herausforderung Preisdurchsetzung in Graz

hoteldialog Graz.jpgÖHV-Regionenbeirat Philipp Florian lud die Grazer Hotellerie zur Diskussion mit MMag. Dieter Hardt-Stremayr und Heinz Kaltschmidt/Graz Tourismus sowie Christian Strieder/STR und Steven Ockert/HotelPartner. Leider kann die Gesamt-Performance in Graz mangels Benchmark-Daten nur aus dem Bauch heraus beurteilt werden. Sorgen bereitet vor allem der bevorstehende Markteintritt von 2-3 neuen, größeren Häusern in zentraler Lage.


19. April – Hotel Zimba, Schruns

Montafon_1.jpgQuer durch alle aktuellen Branchenthemen diskutierten die Montafoner Hoteliers ihre Anliegen mit ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer und den Vorarlberger ÖHV-Beiräten Heike Ladurner-Strolz und Fried-Joachim „Aki“ Störmer.

 



28. März und 05. April – Lohn(abgaben)prüfungen

20170405_140450.jpgOb Prüfungen durch GPLA, Finanzpolizei oder Arbeitsinspektorat: Die Experten von Deloitte Tirol und CONTCO / DP informierten über die aktuelle Rechtslage. Die Teilnehmer erfuhren, worauf die jeweiligen Prüfungsschwerpunkte liegen. Es gab Tipps zur korrekten Vorbereitung von Unterlagen und Wissenswertes von „Aushilfen“ bis „Zeitaufzeichnung“.
 


15. März – Herburger’s Mohren Rankweil

20170315_142757.jpgDen Fragen der Vorarlberger Hotellerie stellte sich der neue AMS-Chef Bernhard Bereuter. Er präsentierte verschiedene Instrumente, mit denen das AMS die Betriebe in Sachen Mitarbeiterfindung unterstützt. Im Herbst 2017 ist eine mit einem Qualifizierungskurs kombinierte Jobbörse in Wien geplant, der sich Unternehmer anschließen können: Damit soll die überregionale Vermittlung forciert werden. Ein kostenfreies Beratungsangebot zur Unterstützung bei der Bearbeitung von Personal- und Organisationsentwicklungsfragen ist die Impulsberatung für Betriebe (IBB). Heiß diskutiert wurde die Zukunft des Saisonierkontingents: Bereuter verwies auf die Vorbereitung einer Neuregelung des Ablaufs des Ersatzkraftverfahrens für die Wintersaison 2017 durch das AMS Vorarlberg.


27. April - Sicherheit im Hotel

DSC_0228.JPGDie Digitalisierung hat viele Vorgänge im Hotel vereinfacht und standardisiert. Gleichzeitig hat sie aber auch eine neue potentielle Flanke für Kriminelle aufgemacht. Neben bis dato klassischen Zielen wie Handkassen, Kellnerbrieftaschen oder Tresors, rückt vermehrt die digitale Infrastruktur ins Zentrum von kriminellen Aktivitäten.
Cybercrime-Fälle haben in den letzte Jahre massiv zugenommen, gerade KMUs sind vermehrt Angriffsziele. Am ÖHV-hotel.dialog zum Thema „Sicherheit im Hotel“ im Hotel Schani in Wien konnten sich knapp 60 Teilnehmer Tipps & Tricks zur Steigerung der Sicherheit in Ihrem Betrieb holen. Die Nachlese finden sie hier.



 

Kontakt

Mag. Maria Wottawa

Leitung Mitgliederservice

Margot Leitner

Regions- management West/Nord