Kongressnachlese

Die Präsentationen zu den spannenden Vorträgen sowie zu den Workshops beim ÖHV-Hotelierkongress 2015 im K3 KitzKongress in Kitzbühel finden Sie unter den Downloads.
 

Lesen Sie auch auf Facebook und Twitter nach und stöbern Sie in den vielen Fotos vom Kongress auf Flickr.
 
Montag, 12.1.2015, 10.15 Uhr
Österreichs Arbeitsmarktpolitik 
Kabinettschef Mag. Joachim Preiss, Sozialministerium


 

Die Präsentation von Mag. Joachim Preiss können Sie hier downloaden.








Montag, 12.1.2015, 11.00 Uhr
Die Bedeutung von Effizienz und Zukunft der Dienstleistung
Prof. Dr. Richard David Precht,
Philosoph, Publizist und Bestsellerautor

Der Begriff „Effizienz“ taucht in der philosophischen Diskussion nicht auf. Hier heißt er „instrumentelle Vernunft“ – der Versuch, Dinge in Denken und Handeln zu optimieren. Der Kapitalismus, der dieses Denken in den Mittelpunkt gestellt hat, hat eine unglaubliche Erfolgsgeschichte hingelegt: Effizienz ist ohne Zweifel das Zauberwort unserer heutigen Zeit. Mitarbeiterführung und Prozesse sollen stets effizienter, Unternehmensstrategien immer weiter optimiert werden. Doch ist dies wirklich effizient? Wie viel Kreativität, z.B., lassen derart optimierte Unternehmen eigentlich zu?
Ausgehend von philosophischen Überlegungen und basierend auf Erkenntnissen aus der Psychologie zeigt Richard David Precht auf, weshalb wir nicht alles unter Effizienzgesichtspunkten sehen und bewerten können. Und weshalb soziale Faktoren gerade in der Wirtschaft häufig eine größere Rolle spielen als marktwirtschaftliche Effizienz.


 
Montag, 12.1.2015, 13.30 Uhr
Service braucht Leadership:
Dienstleistungsqualität neu definieren!

Sabine Hübner, Unternehmerin und Serviceexpertin

Unternehmen stellen sich heute nicht nur die Frage, wie sie neue Kunden gewinnen, sondern vor allem auch, wie sie bestehende Kundenbeziehungen durch exzellenten Kundenservice ausbauen können. Überragender Service ist ein Wachstumsmotor und macht eine Kundenbeziehung wertvoll. Dafür sind Kunden sogar häufig bereit, etwas mehr auszugeben.
Was aber macht guten Service aus, und wie können wir bei unseren Kunden punkten?
 
Eine Zusammenfassung der Vortragsinhalte von Sabine Hübner können Sie hier downloaden.


 
Montag, 12.1.2015, 14.15 Uhr
Zukunftswerkstatt Tourismus – Anleitung zum Anpacken statt Jammern
 
Leadership in Online-Vertrieb und Preisdurchsetzung



Bianca Spalteholz, Spalteholz Hotelkompetenz
Sascha Rössel, Aqua Dome
 
Informationen zu diesem Workshop finden Sie hier.
Die Präsentation von Sascha Rössel können Sie hier downloaden.
 

Leadership im Mitarbeitermanagement



Michael Bayer, Perfect Service Training
Mag. Christiane Troicher, Best Wellness Hotels Austria
Dipl.-Betrw. (FH) Stefan Nungesser, FH Kärnten

Informationen zu diesem Workshop finden Sie hier.
 
 
Internationalisierung, Leadership auf neuen Märkten

 

Mag. Emanuel Lehner, Österreich Werbung
Mag. Gerald Böhm

Informationen zu diesem Workshop finden Sie hier.
Die Präsentation von Mag. Emanuel Lehner können Sie hier downloaden.

Den Info-Folder der Österreich Werbung zum Thema Leadership auf neuen Märkten finden Sie hier.


 
Montag, 12.1.2015, 17.15 Uhr
Drei Zauberformeln für die Zukunft des alpinen Tourismus
Präsident Guglielmo L. Brentel, hotelleriesuisse

In den Ferien wollen es die Gäste möglichst bequem und am besten alles aus einem Guss. Ein Hotel alleine kann häufig nicht alle Gästebedürfnisse erfüllen, weshalb sich Kooperationen über die Straßen aufdrängen. Der Gast bucht in einem Hotel, kann aber auch die Infrastruktur von anderen Hotels in der Nähe nutzen, das ist die Idee der Allmendidee und eine der drei Zauberformeln für eine erfolgreiche Hotellerie im alpinen Raum.

Die Präsentation von Präsident Guglielmo L. Brentel können Sie hier downloaden.


 
Dienstag, 13.1.2015, 9.45 Uhr
Leadership im Tourismus auf europäischer Ebene
Hotrec-Präsidentin Mag. Susanne Kraus-Winkler
 



Die Präsentation von Hotrec-Präsidentin Mag. Susanne Kraus-Winkler können Sie hier downloaden.




 
Dienstag, 13.1.2015, 10.00 Uhr
Finanzierung und Förderungen
Mag. Wolfgang Kleemann, ÖHT-Geschäftsführer

Auch im Finanzierungsbereich bewegt sich der Tourismus „raus aus der Komfortzone“. Wolfgang Kleemann beleuchtet in seinem Vortrag die sich verändernde Finanzierungslandschaft, zeigt die künftigen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft auf und widmet sich einem ganz wichtigen Thema: Kleemann dazu im O-Ton: „Die Zukunft des österreichischen Tourismus wird ganz wesentlich davon abhängen, wie erfolgreich wir die Unternehmensübergabe an die nächste Generation schaffen werden“.
 
Die Präsentation von Mag. Wolfgang Kleemann können Sie hier downloaden.

 
Dienstag, 13.1.2015, 11.15 Uhr
Raus aus der Komfortzone – Leadership in Staat & Politik
Dr. Franz Schellhorn, Agenda Austria

Die Einnahmen des Staates eilen von einem Rekord zum nächsten, dennoch reiht sich Defizit an Defizit. Statt den Staatshaushalt zu sanieren und der Bevölkerung mit überzeugenden Reformen Mut zu machen, wird Wachstum an den Kapitalmärkten geliehen und das Geld mit beiden Händen ausgegeben. Das alles im unerschütterlichen Glauben, dass die Bevölkerung das so wolle. Dabei wartet das Volk auf politisches Leadership: Auf ehrliche Analysen der Sachlage und entschlossenes Handeln. Dafür hat sie die Regierung vor knapp einem Jahr gewählt. Und eben nicht dafür, immer mehr vom Nichtvorhandenen zu verteilen.
 
Die Präsentation von Dr. Franz Schellhorn können Sie hier downloaden.

 
Dienstag, 13.1.2015, 13.30 Uhr
Menschen führen – das Cobra-Prinzip
Brigadier Wolfgang Bachler, Sicherheitsexperte



Das „Cobra-Prinzip“ zeigt wie schlagkräftige Einheiten geformt und geführt werden und wie man sich zu seiner persönlichen Höchstleistung entwickelt. Durch spannende Fallbeispiele wird verdeutlicht wie dieses Spezial-Wissen im Unternehmen angewendet werden kann und dadurch die Leistung steigt und somit das Gesamtergebnis verbessert werden kann.



 
Dienstag, 13.1.2015, 15.00 Uhr
Hightech in der Hotellerie – neue Strategien und Technologien
Podiumsdiskussion moderiert von
ÖHV-Generalsekretär Dr. Markus Gratzer mit:


 
     
 
  • Dipl.-Ing. Vanessa Borkmann, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
  • Michael Hucho, Vice President Distribution Central Europe Accor Hospitality
  • Mag. Benedikt Komarek, Hotel Schani Wien
  • Norbert B. Lessing, Country General Manager Hilton Hotels Austria
Die Präsentation von Dipl.-Ing. Vanessa Borkmann können Sie hier downloaden.

Norbert B. Lessing:
Der Trend der zunehmenden Digitalisierung wird sich in den kommenden Jahren weiter verstärken. Der Buchungsweg über Online Plattformen sowie mobile Endgeräte wird weiter stark zunehmen. Darüber hinaus wollen unsere Gäste mit uns bereits früher in Kontakt treten, da sind gerade Social Media Kanäle wie Facebook und Twitter wichtige Instrumente für uns.
Hilton Worldwide hat diese Trends bereits frühzeitig erkannt und Maßnahmen ergriffen, um weiterhin der bevorzugte Partner für Reisende zu bleiben. Als derzeit einzige Kette bieten wir einen mobile Check-In für unsere Hilton HHonors Gäste an, ähnlich wie im Flugzeug. Individualisierter Website-Content in Form von 22 Sprachen, Social Media Champions pro Haus sowie „Connectivity-Stationen“ sind Maßnahmen, die in allen Hotels weltweit umgesetzt werden.