Konjunktur ankurbeln heißt Arbeit entlasten

Wenn die Kaufkraft sinkt, werden günstige Angebote attraktiver. Das stellt mitarbeiterintensive Hotels vor große Herausforderungen. Innovative Geschäftsmodelle optimieren das Preis-Leistungs-Verhältnis, indem sie den kosten- und steuerintensiven Material- oder Personalaufwand reduzieren. Die Senkung der Lohnnebenkosten um 0,2 % ist da nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Eine substanzielle nachhaltige Entlastung der Arbeit muss rasch umgesetzt werden.
 

Einstiegssteuersatz senken

Dabei darf nicht eine Steuer durch eine andere ersetzt werden: Die ausufernden Staatsausgaben müssen nachhaltig sinken. Kern der Reform muss die Senkung der Lohnsteuer mit einem Fokus auf niedrige Einkommen sein. Das stärkt die Kaufkraft und macht Vollzeitarbeit attraktiver.

To do: Senkung der Lohnsteuer
 

Lohnbestandteile nicht zweckentfremden!

In einem weiteren Schritt ist eine deutliche Senkung der Lohnnebenkosten notwendig. Denn viele gesetzlich vorgeschrieben Abgaben halten einer kritischen Betrachtung nicht Stand.

To do: Senkung der Lohnnebenkosten

Konkrete Vorschläge und Ansatzpunkte gibt es in dem neuen ÖHV-Steuerkonzept!
 

Kontakt

Oliver Schenk, MA

Public Affairs & Research