Vor dem Check-in

Sie bieten Ihre Hotelzimmer auf diversen Kanälen zum Buchen an – Was in der Zeit zwischen Buchung und Anreise alles passieren kann bzw. zu beachten ist haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Buchung
Gutscheine
Kreditkarten
Storno



Buchung

Bei Rechtsgeschäften zwischen Gast und Hotelier spricht man von sogenannten Beherbergungsverträgen. Diese kommen durch übereinstimmende Willenserklärung der Vertragsparteien zustande. Vom Angebot über die Anfrage bis hin zur Reservierungsbestätigung – so verläuft ein reibungsloser Buchungsverlauf.

Buttonlösung/Verbraucherrechte Richtlinie › mehr
Reservierungen im Internet › mehr


Gutscheine

Immer wieder werden Gutscheine über Beherbergungsdienstleistungen ausgestellt – hierbei handelt es sich um einen Kaufvertrag, bei dem der Gast bereits vorab das Entgelt für die Dienstleistungen bezahlt. Gibt es hier etwas zu beachten?  › mehr
 


Kreditkarten

Gäste möchten Ihren Hotelaufenthalt gerne mit Kreditkarte bezahlen oder Sie benötigen eine Kreditkarte des Gastes zur Sicherstellung.

Betrug vermeiden bei Online-Zahlungen › mehr


Storno

Prinzipiell gilt es, dass Verträge zu erfüllen sind. Das bedeutet, dass ein Vertragspartner nicht einseitig vom Vertrag zurücktreten kann. Ein Rücktritt vom Beherbergungsvertrag ist somit nur möglich, wenn dies dem Gast vom Hotelier eingeräumt wurde. Das Stornorecht ist daher ein Entgegenkommen des Hoteliers. Grundsätzlich gelten aber auch bei nicht ausdrücklicher Vereinbarung zumindest die Regelungen des AGBH 2006.

Beendigung der Saison – Keine Möglichkeit eines Stornos › mehr
Höhere Gewalt – Regelungen bei Sondervereinbarungen › mehr
Hoteleigene "Stornoversicherung" › mehr
Lawinen- oder Straßensperre › mehr
Teilstorno von Gruppenreisen › mehr
Umsatzsteuer bei Stornogebühren im Hotelbereich? › mehr
Vorzeitige Abreise eines Gastes › mehr
Winter › mehr